5 Regeln für einen gesunden Rücken

Tun Sie Ihrem Rücken etwas Gutes

Die normalen Verschleißerscheinungen, die altersbedingt an Ihrem Rücken, sprich der Wirbelsäule und den Bandscheiben auftreten, können Sie kaum stoppen. Aber Sie können eine Menge unternehmen, sie zu vermeiden. Eines ist dabei aber wichtig: Tun Sie sich selbst eine großen Gefallen, indem Sie nicht nur lesen und interessiert mit dem Kopf nicken, sondern setzen Sie dies Tipps auch um.

  • Runter mit den Pfunden! Vermeiden Sie Übergewicht. Denn das belastet unnötig Ihren Rücken und damit auch Ihre Bandscheiben.
  • Heben Sie nie mit rundem Rücken etwas Schweres hoch. Gehen Sie in die Knie und heben Sie mit geradem Rücken und aus den Oberschenkeln heraus.
  • Achten Sie bei den Stühlen, die Sie benutzen auf die richtige Höhe: Wenn Sie sitzen und die Arme angewinkelt auf dem Tisch liegen, sollten Ober- und Unterschenkel und Ober- und Unterarm im 90° Winkel zueinander stehen.
  • Sorgen Sie dafür, dass sich Dinge, die Sie oft benutzen, in Schulterhöhe befinden. Das gilt im Büro für häufig benutzte Akten ebenso wie für Küchenutensilien. Sie schonen Ihre Halswirbelsäule und entlasten Ihre Arme.
  • Tiefe und weiche Sessel sind tabu! Wenn es gar nicht anders geht, nutzen Sie ein zusätzliches (Sitz-) Kissen, um wirbelsäulenschonend zu sitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.